Vereinbaren Sie einen Termin: (040) 60 17 18 - 0

8 Corona-Tipps für Sie als Arbeitgeber/in

So unterstützen Sie Ihre Mitarbeitenden in der Krisenzeit: Hier bekommen Sie viele Ideen und Tipps für steuerlich begünstigte Maßnahmen.

„Wir halten zusammen!“

Als Unternehmer/in spüren Sie die Auswirkungen der Corona-Pandemie an allen Ecken und Enden. Diese Zeit ist geprägt von Druck und Unsicherheiten.

Doch auch Ihre Mitarbeiter/innen müssen aktuell mit der Angst umgehen: mit der Angst um die Lieben und deren Gesundheit – und ggf. mit finanziellen Sorgen um den Arbeitsplatz und die Zukunft.

Als Arbeitgeber können Sie jetzt eine wichtige, Halt gebende Rolle für Ihre Mitarbeiter/innen einnehmen. Trotz vieler Unsicherheiten oder auch der Kurzarbeit können Sie für Ihr Team da sein und vermitteln: „Wir halten zusammen!“.

So können Sie besonderen Einsatz honorieren:

1. Sonderbonus
Am 3. April 2020 wurde in einer Pressemitteilung verfügt, dass Sie Ihren Mitarbeitenden in diesem Jahr Boni von bis zu 1.500 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei zukommen lassen können (zusätzlich zum Arbeitslohn).

2. Einen „schönen Abend“ verschenken
Bis zu 44 Euro monatlich können Sie Ihren Mitarbeitenden steuerfrei z.B. in Form eines Gutscheins zukommen lassen (d.h. von 44 Euro brutto kommen 44 Euro netto beim Arbeitnehmer an). Wie wäre es also mit einem Gutschein vom schicken Lieferdienst oder – für die Zeit nach dem Lockdown – mit einem Gutschein für ein schönes Restaurant (so unterstützen Sie gleich noch die Geschäfte vor Ort)?

3. Ein netter Gruß ins Homeoffice
Die erwähnten (bis zu) 44 Euro können Sie z.B. auch einsetzen, um Ihre Mitarbeitenden mit einem Strauß Blumen, mit Pralinen oder einer Obstkiste zu überraschen.

So können Sie ganz allgemein unterstützen:

4. Zuschuss zur privaten Internetnutzung
Bis zu 50 Euro können Sie Ihren Mitarbeiter/innen zu den Gebühren für die laufende Internetnutzung dazugeben (Nachweis erforderlich). Es ist keine ausschließlich betriebliche Nutzung erforderlich! Der Betrag wird dann pauschal versteuert.

5. Kleine Gutscheine für die Haushaltskasse oder für Schönes
Wie schon zuvor erwähnt: Bis zu 44 Euro können Sie Ihren Mitarbeitenden monatlich steuerfrei in Form von z.B. Gutscheinen oder Prepaid-Kreditkarten zukommen lassen. Nutzen Sie diesen Spielraum, um kreativ zu helfen.

Für viele wird die Corona-Pandemie zur Zerreißprobe zwischen Job und Familie.

So können Sie Eltern unterstützen:

6. Flexibel sein
Die wichtigste Unterstützung für Eltern ist es in der aktuellen Zeit mit Sicherheit, wenn Sie Geduld, Verständnis und Nachsicht zeigen. Wenn Sie können, dann bieten Sie flexible Arbeitszeiten an – auch ganz früh oder am späten Abend.

7. Urlaubstag
Verschenken Sie doch mal einen Extra-Urlaubstag (oder auch nur einen halben), um Ihren Mitarbeitenden Luft zu verschaffen. Sie werden es Ihnen danken!

8. Gutschein für die Kids
Eine weitere Idee, um die (bis zu) 44 Euro zu nutzen, die Sie Ihren Mitarbeitenden monatlich steuerfrei zukommen lassen können: Warum nicht mal ein gezielter Gutschein, um die Kinder zu beschäftigen – mit einem Buch, Online-Spiel oder Netflix-Prepaid-Abo?

Und noch ein Tipp zum Weitergeben:
Der HVV bietet seinen Kunden aktuell an, Abos mit sofortiger Wirkung zu pausieren, wenn sie wegen der Corona-Krise nicht genutzt werden. Eine kurze Mail oder ein Anruf reichen. Die Aktion läuft bis Anfang Juli.

Konnten wir Sie mit unseren Tipps inspirieren?

Wenn Sie unsere Tipps rund um steuerfreie/ -begünstigte Geschenke und Zuwendungen umsetzen wollen, dann melden Sie sich gerne: Wir beraten Sie zu den im Einzelfall zu beachtenden Details.

Rufen Sie an:

(040) 60 17 18 – 0